IG Metall Hanau-Fulda
http://www.igmetall-hanau-fulda.de/aktuelles/meldung/ig-metall-hanau-fulda-startet-kampagne-gegen-tarifflucht-im-kfz-handwerk/
19.11.2017, 13:11 Uhr

Vollgas für Tarif

IG Metall Hanau-Fulda startet Kampagne gegen Tarifflucht im Kfz-Handwerk

  • 28.08.2017
  • Aktuelles

Die IG Metall Hanau-Fulda startet ab sofort eine Kampagne gegen die Tarifflucht der Arbeitgeber im hessischen Kfz-Handwerk. Anlass ist die Kündigung aller Tarifverträge durch den hessischen Landesinnungsverband und dessen Weigerung, weitere Tarifverhandlungen mit der IG Metall zu führen. In der Vergangenheit haben die IG Metall und die Landesinnung Hessen mit den Tarifverträgen für das Kraftfahrzeughandwerk die wesentlichen Arbeitsbedingungen für etwa 36.000 Beschäftigte geregelt. Im Frühjahr 2017 hat die Innung erklärt, keine Tarifverträge mehr zu verhandeln und kurz danach alle bestehenden Tarifverträge gekündigt. In einem hessenweit abgestimmten Vorgehen wird sich die IG Metall Hanau-Fulda mit verschiedenen Aktivitäten dieser Verweigerungshaltung widersetzen. „Wir haben in der Region rund 125 Betriebe, die mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigen, zu Tarifverhandlungen aufgefordert“, erklärt Daniel Müller, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Hanau-Fulda das Vorgehen.

„Darüber hinaus werden wir in einem weiteren Schritt möglichst viele der ca. 4.000 betroffenen Beschäftigten im Main-Kinzig-Kreis und Osthessen über die Folgen der Tarifflucht informieren. Hierzu sind unter anderem Flugblattaktionen vor Autohäusern geplant“, so Müller weiter.

Robert Weißenbrunner, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Hanau-Fulda kündigte darüber hinaus an: „Die Auseinandersetzung um die Tarifflucht werden nicht nur die Beschäftigten im Kfz-Handwerk alleine führen. Wir haben begonnen, die Informationen zur Tarifflucht im Kfz-Handwerk auch in unseren Industriebetrieben und bei unseren Gewerkschaftsmitgliedern zu streuen. Sowohl bei Unternehmern, als auch Beschäftigten stößt die Entscheidung der Kfz-Arbeitgeber auf Unverständnis."

Wer sich als von der Tarifflucht betroffener Beschäftigter die Rechte aus den Tarifverträgen des Kfz-Handwerks noch sichern will, dem rät die Gewerkschaft, vor dem 30.09.2017 Mitglied der IG Metall zu werden. Zu diesem Stichtag werden die Kündigungen der Tarifverträge wirksam. Wer bis zu diesem Stichtag Mitglied wird, sichert sich die Rechte aus den bisherigen Tarifverträgen. Darüber hinaus rät die IG Metall, keine Zusatzvereinbarungen oder neue Arbeitsverträge zu unterschreiben. Betroffene Beschäftigte können sich für weitere Informationen auch an die IG Metall-Geschäftsstelle Hanau-Fulda wenden. Entweder telefonisch (Hanau: 06181-92020; Fulda: 0661-9028620) oder per e-mail: hanau-fuldadon't want spam(at)igmetall.de.


Drucken Drucken