IG Metall Hanau-Fulda
https://www.igmetall-hanau-fulda.de/aktuelles/meldung/aufruf-zum-alternativen-ostermarsch-2020-dann-eben-anders-als-sonst/
28.05.2020, 08:05 Uhr

#ostermarsch2020 - Gemeinsam für Frieden und Abrüstung

AUFRUF zum alternativen Ostermarsch 2020 - dann eben anders als sonst!

  • 08.04.2020
  • Aktuelles, Gesellschaft

Die gegenwärtige Corona-Krise und die sich daraus ergebenden Auflagen machen eine Durchführung der geplanten Ostermärsche unmöglich. Damit kann auch der traditionelle Ostermarschauftakt in Bruchköbel in diesem Jahr in der gewohnten Form nicht stattfinden. Nichtsdestotrotz wollen die Aktiven in der Friedensbewegung nicht, dass den Menschen damit jegliche Möglichkeit genommen wird, wie seit den 1960er Jahren immer zu Ostern, ihre pazifistischen und antimilitaristischen Anschauungen in die Öffentlichkeit zu tragen.

Lasst uns deshalb gemeinsam, trotz aller Umstände ein öffentliches Zeichen setzen und deutlich machen, dass unsere gemeinsamen friedenspolitischen Forderungen angesichts der durch die Corona-Pandemie demonstrierten Verletzlichkeit einer globalisierten Welt aktuell sind. Wir möchten deshalb auf diverse alternative Aktivitäten in den nächsten Tagen hinweisen:

  • Wir rufen gemeinsam mit vielen weiteren Friedensaktivist*innen im Rhein-Main-Gebiet dazu auf, über Ostern verschiedene Friedenszeichen und –forderungen, selbst gefertigte Banner und Symbole oder bunte P(e)ace-Fahnen aus den Fenstern der Wohnungen zu hängen sowie an Autos, Motorrädern, Fahrrädern und Jacken zu befestigen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
  • Der Motorclub Kuhle Wampe Frankfurt am Main, Kassel und Göttingen ruft zu einem etwas anderen Ostermarsch auf. Am Ostermontag, 13. April 2020 werden sich die Biker ab 10:30 Uhr am Amerikanisches Generalkonsulat, Gießener Str. 30 treffen.

    Abfahrt der Motoradfahrer ist um 11:00 Uhr über folgende Route: Gießener Str - Friedberger Landstr. – Konrad-Adenauer-Str. – Kurt-Schumacher-Str. - Alte Brücke – Walter-Kolb-str. - Kennedyallee – Stresemannallee – Waidmannstr Zwischenstation: Türkisches Generalkonsulat Kennedyallee – Stresemannallee – Friedensbrücke - Wilhelm-Leuschner-Str. - Hofstr. - Neue Mainzer Str. – Weißfrauenstr. - Bethmannstr., Abschluss auf dem Römerberg

    Friedensaktive können sich entlang der Strecke mit Fahnen, Transparenten und Aktionsutensilien in der Zeit von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr bemerkbar machen. Immer nur zu zweit und mit genügend Sicherheitsabstand (ca. 2,00 Meter) und Mundschutz ist keine Vermummung.
  • Das „Bündnis Virtueller Ostermarsch 2020“ ruft für den 11.04.2020 um 19 Uhr zum 60. Geburtstag der Ostermärsche in Deutschland zu einem ersten virtuellen Ostermarsch auf unter: https://www.youtube.com/watch?v=p1PpbqTb8dA

    • Im geplanten Stream gibt es:

      •  Redebeiträge von u.a.: Beatrice Fihn (Friedensnobelpreisträgerin, Direktorin der „Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen“, ICAN), Katharina Nocum (Netzaktivistin, Autorin), Renke Brahms (Friedensbeauftragter der „Evangelischen Kirche Deutschlands“), Jürgen Grässlin (Sprecher der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“).
      • Musikbeiträge von u.a.: Konstantin Wecker, Pablo Miró (deutsch-argentinischer Gitarrist und Liedermacher), Zweierpasch (deutsch-französische HipHop-Combo), Pan Salmenhaara (finnischer Blues-Musiker)

  • "Stimmen der Friedensbewegung" in einem Textarchiv der "ungehaltenen Reden". Die Reden werden am 10. April 2020 um 10 Uhr, online gestellt: https://www.friedenskooperative.de/alternativer-ostermarsch/reden
  • Singt und musiziert zu Hause aus eurem Fenster, Balkon oder in eurem Garten. Noten und Lieder findet ihr hier: https://www.friedenskooperative.de/alternativer-ostermarsch/balkon-und-lieder
  • Macht Fotos von euren Ostermarschaktionen und teilt sie in den Sozialen Medien unter #ostermarsch2020

Die Friedensinitiativen fordern auch bei den vielfältigen Aktionen in der nächsten Zeit von der Bundesregierung:

  • die für die Erhöhung der Rüstungsausgaben vorgesehenen Geldmittel von rund 40 Milliarden Euro für Gesundheit, Umwelt, Bildung und Soziales einzusetzen.
  • das Ende aller Kriegseinsätze der Bundeswehr und die Ausweitung von Maßnahmen ziviler Konfliktlösung.
  • den Ausstieg aus der militärischen Integration für weltweite Einsätze der Europäischen Union
  • den sofortigen Stopp aller Waffenexporte an alle kriegführenden Parteien und Einstieg in die Rüstungskonversion.
  • die Aufnahme einer glaubwürdigen Entspannungspolitik gegenüber Russland.
  • den Beitritt zum Vertrag zum Verbot von Atomwaffen.

Die Friedensbewegung wird durch den Aufruf des UN-Generalsekretärs Guterres ermutigt, der einen „sofortigen weltweiten Waffenstillstand“ fordert. Die Heftigkeit des Virus verdeutliche, wie „unsinnig“ Kriege seien. Ebenfalls begrüßt wird der Appell der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, die gegen viele Länder verhängten Sanktionen sofort auszusetzen, damit diese Länder die Mittel haben, sich gegen die Corona-Pandemie zu wappnen.

Der Sprecher des Ostermarschbüros in Frankfurt, Willi van Ooyen, sagte „wir werden uns gemeinsam mit Gewerkschaften, sozialen Bewegungen, Schüler und Studierendeninitiativen dafür einsetzen, dass die unter den gegebenen Bedingungen eingeführten Einschränkungen der Grund- und Freiheitsrechte wieder aufgehoben werden. Wir werden uns weiterhin für ein wirklich demokratisches Gemeinwesen, gegen Krieg und Militarismus und für die weitere Stärkung der Friedensbewegung engagieren.“


Drucken Drucken