IG Metall Hanau-Fulda
https://www.igmetall-hanau-fulda.de/aktuelles/meldung/delegiertenversammlung-erklaert-sich-solidarisch/
17.12.2018, 05:12 Uhr

Bericht zur aktuellen Situation bei Thermo Fisher

Delegiertenversammlung erklärt sich solidarisch

  • 21.06.2018
  • Aktuelles, Video, Thermo, Betriebe

Seit mehreren Wochen ist es bei Thermo in Langenselbold nicht mehr so, wie es früher mal war. Über 100 Arbeitsplätze sollen dem Erdboden gleichgemacht und ins Ausland verlagert werden. Belegschaft, Betriebsrat und Gewerkschaft kämpfen mit Unterstützung der Politik und Öffentlichkeit gegen diese Entscheidung. Im Rahmen der Delegiertenversammlung der IG Metall Hanau-Fulda, die rund 9.000 IG Metallerinnen und Metaller repräsentiert, stellte Sylvia Plaum, stellvertretend für den Betriebsrat die aktuelle Situation bei Thermo in Langenselbold vor.

Ihre Rede kann im Video angeschaut werden. Daniel Müller, Gewerkschaftssekretär und Betriebsbetreuer von Thermo verwies noch einmal darauf, dass neben dem Personalabbau das Unternehmen gleichzeitig rund 20 Millionen EURO Steuerrückzahlung einfordert. Diese Rückzahlung betrifft zum größten Teil die Stadt Langenselbold, die dadurch in massive finanzielle Schwierigkeiten gerät.

Die Delegierten erklärten sich mit den Kolleginnen und Kollegen von Thermo in Langenselbold solidarisch. Robert Weißenbrunner, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Hanau-Fulda sicherte erneut die volle Unterstützung der IG Metall-Geschäftsstelle zu. Ohne den betroffenen Beschäftigten etwas versprechen zu können, werde man aber mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen, die Entscheidung der Konzernleitung rückgängig zu machen.


Drucken Drucken