#wirsindmehr

Ein Zeichen für Respekt, Toleranz und Solidarität aus dem Main-Kinzig-Kreis zieht durchs Land

  • 31.03.2022
  • Aktuelles, Gesellschaft

Die Worte Respekt, Toleranz, Solidarität und Demokratie in roter Schrift auf silbergrauer Schleife: Mit diesem kleinen Symbol an Hemd- oder Sakko-Kragen, Bluse oder Blazer wollen wir zeigen, dass es mehr als je notwendig ist, zu diesen Grundwerten der Demokratie zu stehen. Diese Grundwerte leben wir auch im Kampf gegen Krieg, der Corona-Pandemie und der zunehmenden sozialen Spaltung in diesem Land. Wir stehen mit der großen Mehrheit in diesem Land für eine Gesellschaft, die auch im Angesicht dieser Krisen zusammenhält, um die mit ihnen verbundenen Herausforderungen gemeinsam zu überwinden. 

Wir unterstützen die Aktion der Initiative des Vereins Hand aufs Herz e.V. aus Gelnhausen. Die Aktionsidee dazu ist einfach: So viele Menschen wie möglich sollen die silbergraue Schleife tragen und sich damit zu den aufgedruckten Werten aktiv bekennen. 

Wir haben an bundesweit über 150 Gliederungen der IG Metall, die sich von Glücksburg bis Sonthofen und von Aachen bis Görlitz erstrecken, Ansichtsexemplare der Schleifen geschickt und sie aufgefordert, diese Aktion ebenfalls zu unterstützen, weitere Schleifen zu bestellen und in ihrem Umfeld zu verteilen.

Wer die Aktion ebenfalls unterstützen, Schleifen bestellen und verteilen möchte, kann dies unter: www.wir-sind-mehr.com

Dort erhaltet ihr auch weitere Informationen zu der Aktion, die bundesweit von weiteren prominenten Projektbotschafter/innen breit getragen wird.

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau