Betriebsversammlung und Forderungsübergabe

Forderungen bei NORMA übergeben: Wir wollen Sicherheit und Perspektive

  • 19.08.2020
  • Aktuelles, Betriebe, NORMA, Bildergalerie

Über 400 Kolleginnen und Kollegen bei NORMA in Maintal sind der Einladung ihres Betriebsrats zu einer Betriebsversammlung gefolgt. Der Betriebsratsvorsitzende Klaus Ditzel hat in seinem Bericht nochmals ausführlich die bisherige Auseinandersetzung und den Konflikt um den geplanten Arbeitsplatzabbau dargestellt. Als besonderen Gast konnte mit Michael Rudolph, der DGB-Bezirksvorsitzende für Hessen und Thüringen begrüßt werden, der die solidarischen Grüße der großen Gewerkschaftsfamilie überbrachte, aber auch vom NORMA-Management Verantwortung für die Beschäftigten einforderte.

Im Rahmen einer imponierenden Aktion wurde im Anschluss für jeden Arbeitsplatz, der am Standort abgebaut werden soll, symbolisch ein Luftballon steigen gelassen. Jeder dieser Luftballons steht für einen Arbeitsplatz bei NORMA, einen Menschen, eine Familie, die von Arbeitsplatzverlust und Perspektivlosigkeit bedroht sind.

Während dem Bericht von Robert Weißenbrunner, dem ersten Bevollmächtigten der IG Metall Hanau-Fulda wurde die Betriebsversammlung unterbrochen von der IG Metall zu einer Demonstration aufgerufen, um die beschlossenen Forderungen nach einem Zukunftspakt und für einen Sozialtarifvertrag gemeinsam der Arbeitgeberseite zu übergeben. An dieser Demonstration haben sich alle anwesenden Kolleginnen und Kollegen beteiligt und ihr habt mit eurer Entschlossenheit, eurer Kampfstärke und eurer Bereitschaft, sich mit allen Mitteln gegen die geplanten Maßnahmen zu wehren, ein deutliches Signal an die Geschäftsführung und den Vorstand der NORMA Germany gesendet. Mit einer einer Demonstration aus einer „schwarzen Wand“ sind wir gemeinsam vor das Vorstandgebäude gezogen und haben gemeinsam unsere Forderungen der Arbeitgeberseite übergeben. 

Wir wollen über die Zukunft und die weitere Entwicklung und nicht über den Anfang vom Ende des Standorts Maintal verhandeln. Wir wollen verbindliche Sicherheiten und Arbeitsplatzgarantien für alle Beschäftigten erreichen. Dabei hat es der Arbeitgeber selbst in der Hand, ob es im weiteren Verlauf zu einem Arbeitskampf bei der NORMA Germany kommt. Wir bereiten bereits jetzt erste Arbeitskampfmaßnahmen vor und sind entschlossen den Druck weiter zu erhöhen und schließen einen unbefristeten Streik nicht aus. Im Gegenteil! Abfindungen und eine Transfergesellschaft sind das eine. Perspektiven, Sicherheiten und Garantien für den Standort Maintal das andere! Dafür werden wir mit allen Mitteln kämpfen!

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • fairwandel
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Vollgas für Tarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau