Kalte Exekution statt 100 Jahre Tradition

HITACHI-ABB: Wir fordern einen sofortigen STOPP aller Maßnahmen zur Standortschließung

  • 02.10.2020
  • Aktuelles, Hitachi-ABB

Der Standort der Hitachi-ABB in Großauheim soll komplett geschlossen und fast alle Arbeitsplätze verlagert werden. Die Entscheidung des Managements läutet nun das Ende des Standortes ein und bedeutet den Verlust eines Hanauer Traditionsunternehmens. Trotz schwarzer Zahlen und rein aus Profitgier werden hier Arbeitsplätze vernichtet und Existenzen bedroht. So geht man mit Menschen nicht um und die eiskalte Vorgehensweise des Managements ist für uns erschütternd!

Wir werden die Entscheidung des Arbeitgebers nicht einfach hinnehmen und werden gegen die Standortschließung und für die Sicherheit aller Arbeitsplätze in Großauheim und die Zukunft eines der letzten Traditionsunternehmen in der Region kämpfen. Wir können dabei nichts versprechen und wissen nicht, was am Ende der anstehenden Auseinandersetzung herauskommt. Wir wissen aber was passiert, wenn wir nichts tun.

Die IG Metall Hanau-Fulda ruft breit zu einer ersten öffentlichen Protestaktion am 5.10.2020 um 9:30 Uhr vor dem Werkstor Brown-Boveri-Straße auf!

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • fairwandel
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Vollgas für Tarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau