Solidarität gewinnt!

Kreisspitze zeigt Solidarität: IG Metall ruft zu erstem Warnstreik bei NORMA in Dörnigheim auf

  • 03.09.2020
  • NORMA, Betriebe

hanauer.de: Maintal – Die Beschäftigten streikten vor allen drei Werkstoren an der Edison-, Edmund-Seng- und Bahnhofstraße, unter Einhaltung von Corona-Schutzmaßnahmen wie dem Wahren eines Mindestabstands und, wo dies nicht möglich war, mit dem Tragen eines Mund-/Nasenschutzes. Grund für den Warnstreik sind die Auseinandersetzungen um den vom Unternehmen geplanten Abbau von rund 200 Stellen in Maintal und die Schließung eines Norma-Standortes in Gerbershausen.

Diesen Plänen begegnen der Betriebsrat und die IG Metall mit der Forderung eines Sozialtarifvertrags und eines „Zukunftspakts“ für die Norma-Beschäftigen. Ihre Solidarität mit den Streikenden bekundeten für den Main-Kinzig-Kreis auch die Kreisspitzen in Person von Landrat Thorsten Stolz (SPD) und Erster Kreisbeigeordneten Susanne Simmler (SPD). Die Landtagsabgeordnete der Linken, Janine Wissler, brachte ebenfalls ihre Solidarität mit der IGM zum Ausdruck.

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • fairwandel
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Vollgas für Tarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau