Auch zweite Tarifverhandlung bei NORMA ergebnislos

NORMA: Keine Zukunft und Billig-Lösung? Unsere Antwort: Widerstand!

  • 09.09.2020
  • Aktuelles, Betriebe, NORMA

Auch die zweiten Tarifverhandlungen bei NORMA am 9. September 2020 blieben ergebnislos. Für den 23. und 26. September 2020 sind weitere Verhandlungen zur Lösung des Konflikts vereinbart. Die IG Metall wird den wirtschaftlichen Druck durch weitere Warnstreiks in Maintal und Gerbershausen erhöhen.

Der Arbeitgeber hat eine weitere Chance zur Lösung des Konflikts am Verhandlungstisch verstreichen lassen. Sie halten weiter an den von ihnen geplanten Maßnahmen fest, bei Antworten auf die wichtigen Zukunftsfragen blieb das Management unverbindlich. Ihre Vorstellungen einer sozialen Absicherung der von Kündigung betroffenen Beschäftigten, bewegen sich bislang auf niedrigstem Niveau. Doch damit nicht genug: Die Beschäftigten sollen durch einen weiteren Verzicht auf tarifliche Leistungen einen Teil der zu zahlenden Abfindungen auch noch refinanzieren. Die Verhandlungskommission der IG Metall ist sich einig: Es braucht nun eine Ausweitung des wirtschaftlichen Drucks durch Warnstreiks und die Solidarität aller Beschäftigten der beiden Standorte.  

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • fairwandel
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Vollgas für Tarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau