IG Metall Hanau-Fulda
https://www.igmetall-hanau-fulda.de/aktuelles/meldung/oja-klausur-2019-wo-der-spass-beim-lernen-nie-zu-kurz-kam/
13.11.2019, 05:11 Uhr

Erste Klausur des neues Ortsjugendausschusses der IG Metall Hanau-Fulda

OJA-Klausur 2019: Wo der Spaß beim Lernen nie zu kurz kam...

  • 21.10.2019
  • Aktuelles, Gesellschaft, Bildergalerie

Seit der Gründung eines neuen Ortsjugendausschusses der Geschäftsstelle Hanau-Fulda, fand am letzten Wochenende die erste Klausur in Bad-Soden Salmünster statt. Wir, JAVis und interessierte junge Metaller*innen, durften vorab selbst entscheiden, welche Themen wir gerne in der Klausur besprechen wollten. Ziel unserer ersten Klausur war es, uns besser kennenzulernen und alle auf einen Wissensstand zu bringen. Am ersten Abend gab es die klassischen IG Metall Kennenlernspiele und aktuelle Berichte aus den einzelnen Firmen der Teilnehmer.

Mit diesem Foto zeigen wir unseren Rückhalt für unsere Kolleginnen und Kollegen. Keine Ausbildung, kein Nachwuchs, keine Arbeitskraft, KEINE ZUKUNFT! WIR SIND DIE ZUKUNFT!

Der zweite Tag war arbeitsintensiv. Mit straffem Zeitplan erarbeiteten wir unsere Themen aus und merkten uns auch einige Themen vor, die wir in der Zukunft auf Ortsjugendausschusssitzungen besprechen möchten. Es wurde uns die IG Metall Struktur erläutert - was dieser Laden eigentlich so macht, was unsere Vorstellungen als Ortsjugendausschuss sind und wie wir uns engagieren möchten.

Highlight des Abends war der Austausch mit unserem 1. Bevollmächtigten der IG Metall Robert Weißenbrunner. Im Verlaufe des Samstages hatten wir uns Fragen vorgemerkt. Er war sich keiner Frage zu schade und wir hörten gespannt seinen Antworten zu. Im Anschluss gab es ein leckeres Abendessen und einen lockeren Einstieg in die Abendveranstaltung. Mit Musik, Brettspielen und lockerer Stimmung beendeten wir den Samstag wie man es von jungen Leuten erwartet. Diese Geschichten werden wir in 30 Jahren noch erzählen, so viel steht fest! 

Den Sonntag nutzten wir, um die letzten Themen zu erarbeiten und um das weitere Vorgehen für 2019 festzusetzen. Das restliche Jahr ist kurz und wir haben noch einiges vor. So möchten wir uns mit der Klima- und Umweltpolitik auseinandersetzen, uns klar gegen rechts stellen und uns nächstes Jahr für die Vielfalt queerer* Lebensentwürfe auf dem Hanauer CSD stark machen.

Zum Abschluss gestalteten wir Plakate für die aktuelle Ausbildungs- und Übernahmesituation in der VAC. Mit diesem Foto zeigen wir unseren Rückhalt für unsere Kolleginnen und Kollegen. Keine Ausbildung, kein Nachwuchs, keine Arbeitskraft, KEINE ZUKUNFT! WIR SIND DIE ZUKUNFT!


Drucken Drucken