MehrWert mit Tarif

Weisensee: Kraft der Solidarität ungebrochen! Verhandlungstermin mit Arbeitgeber vereinbart!

  • 11.01.2022
  • Aktuelles, Betriebe, Weisensee, Tarif, Osthessen

Rund 25 Kolleginnen und Kollegen postierten sich am heutigen morgen um 6 Uhr an den Streikposten zu einer Solidaritätsaktion, da sich ein einzelner Kollege gezwungen sah, die Arbeit wieder aufzunehmen. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Kollegen, konnte er durch die Kraft der Solidarität davon überzeugt werden, den Streik unvermindert fortzusetzen. Nach der Aktion geht der Streik nun mit voller Kraft weiter.

"WIR" für einen Tarifvertrag bei Weisensee!

Vor der heutigen Streikversammlung hat die Geschäftsführerin auf das Schreiben der Beschäftigten reagiert und einen Verhandlungstermin für den morgigen Mittwochnachmittag angeboten, den die Streikenden bestätigten. Damit haben Arbeitgeber und IG Metall morgen erneut die Chance, eine Lösung in dem seit Monaten dauernden Tarifkonflikt zu erreichen, der seinen Höhepunkt in dem seit 13. Dezember begonnenen unbefristeten Arbeitskampf fand. Nun gilt es für beide Seiten über konkrete Lösungen des Tarifkonflikts zu verhandeln. 

Bei der Streikversammlung konnte mit Michael Rudolph, der DGB-Bezirksvorsitzende für Hessen-Thüringen vor Ort begrüßt werden. Er überbrachte den Streikenden die uneingeschränkte Solidarität der Einzelgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes und machte deutlich, dass Tarifverträge elementar zum Wohlstand der Bundesrepublik beigetragen haben und gerade Unternehmen, die auf Mitbestimmung der Beschäftigten und tariflich garantierte Arbeitsbedingungen die wirtschaftlich erfolgreicheren sind. Das müsse auch die Fa. Weisensee erkennen und deshalb endlich einen Tarifvertrag unterzeichnen.

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau