Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern +X

Wir wehren uns!

Erste Protestaktion bei NORMA in Maintal

  • 29.06.2020
  • NORMA

Der Standort Gerbershausen soll geschlossen und in Maintal sind über 200 Arbeitsplätze in Gefahr. Wir befürchten, dass diese Entscheidungen auch für Maintal das Ende des Standorts einläutet. Die geplanten Maßnahmen betreffen jede und jeden einzelnen Beschäftigten. Entweder durch den Verlust des Arbeitsplatzes oder die Absenkung der Entgelte und Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Wir wollen Zukunftsperspektiven für die Standorte statt Personalabbau und Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Wer mit uns über die Zukunft der NORMA Germany verhandeln möchte, hat uns als Verbündete. Wer nicht, hat uns als entschiedenen Gegner.

mehr...

Pläne des Unternehmens stoßen auf unseren Widerstand

NORMA: Generalangriff des Arbeitgebers auf die Beschäftigten

  • 22.06.2020
  • NORMA, Betriebe, Aktuelles

Mit der Verkündung des Transformationsprogramms „Get on track“ hatte es sich schon abgezeichnet. Bereits für die dort vorgesehenen Einsparungen konnten betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen werden. Die Corona-Pandemie hat die wirtschaftliche Situation verschärft und nun ist die Katze aus dem Sack: Der Standort Gerbershausen soll geschlossen und in Maintal sollen über 200 Arbeitsplätze abgebaut werden. Gleichzeitig signalisiert man von Seiten des Unternehmens, dass die „Torro 12“ statt nach Hustopece auch nach Maintal verlagert werden könnte. Allerdings nur unter der Bedingung, dass die Arbeitskosten in Maintal reduziert werden, was nichts anderes als eine Absenkung der Entgelte und Verschlechterung der Arbeitsbedingungen am Standort bedeuten würde.

mehr...

Beschäftigte werden nicht arbeitslos und wechseln zum Jahresende in Transfergesellschaft

Erfolg der Solidarität bei Wirthwein: IG Metall erzielt Verhandlungsergebnis

  • 21.06.2020
  • Aktuelles, Bildergalerie, Tarif, Osthessen, Betriebe

Nach zwei Verhandlungsrunden und verschiedenen gewerkschaftlichen Aktivitäten in der Öffentlichkeit und im Betrieb konnte die IG Metall trotz der Corona-Krise eine sozialverträgliche Lösung für die Beschäftigten des Eichenzeller Produktionsstandorts der Wirthwein AG durchsetzen. Gemeinsames Verständnis von IG Metall und Wirthwein ist es dabei, dass der abgeschlossene Sozialtarifvertrag „ein klares gemeinsames Signal und Zeichen für die Anerkennung, die Wertschätzung und den Respekt für die langjährig Beschäftigten am Standort Eichenzell ist.“

mehr...

Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich!

Wirthwein Eichenzell: Versuchter Streikbruch nach erster Verhandlungsrunde - IG Metall kündigt weitere Aktionen an

  • 09.06.2020
  • Aktuelles, Betriebe, Tarif, Osthessen

Die Beschäftigten des Eichenzeller Automobilzulieferers Wirthwein kämpfen weiterhin gemeinsam mit der IG Metall für eine würdevolle Behandlung im Rahmen der vom Arbeitgeber angekündigten Schließung des Produktionsstandorts. Auf eine erste Verhandlungsaufforderung hatte die Fa. Wirthwein bis zum ersten Warnstreik am 29.05. nicht reagiert. Aus Sicht der IG Metall ist es ein erster Erfolg der gewerkschaftlichen Aktivitäten, dass sich der Arbeitgeber im Anschluss an den ersten Warnstreik zu Tarifverhandlungen bereit erklärt hat.

mehr...

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • fairwandel
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Vollgas für Tarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau