IG Metall Hanau-Fulda
https://www.igmetall-hanau-fulda.de/aktuelles/meldungsarchiv/seite/2/?option=com_content&task=view&Itemid=53&cHash=561f41eed569dcc5a415325d1ff6041f
21.02.2019, 18:02 Uhr

Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern +X

Stoppt die Gier - wir bleiben hier!

IG Metall fordert nachhaltiges Zukunftskonzept für Thermo Fisher

  • 20.10.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Im Konflikt um die Zukunft und den Erhalt von Arbeitsplätzen bei der Fa. Thermo Fisher in Langenselbold hat die IG Metall in den letzten Wochen mit ihren Mitgliedern im Betrieb eine breite Diskussion über die Zukunft des Standorts Langenselbold geführt. Die Position, dass der geplante Personalabbau auch aus wirtschaftlichen Gründen und umfangreichen Verlagerungsrisiken abgelehnt wird, wurde bestätigt. Die IG Metall hat deshalb den Auftrag erhalten, mit dem Arbeitgeber über die Zukunft des Standorts ins Gespräch zu kommen.

mehr...

Verschiedene Vertreter aus Politik und Gewerkschaft werden erwartet

Bürger- und Familienfest der IG Metall am 20.10.2018 an der Klosterberghalle in Langenselbold

  • 05.10.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Die Auseinandersetzung um den Erhalt von 100 Arbeitsplätzen und Perspektiven für den Standort Langenselbold von Thermo Fisher geht weiter. Am 20.Oktober 2018 veranstaltet die IG Metall Hanau-Fulda von 14 – 18 Uhr ein Bürger- und Familienfest und lädt dazu alle Bürgerinnen und Bürgern der Region sowie Vertreter aus Politik und Gesellschaft in und um die Klosterberghalle in Langenselbold ein. Der BR-Vorsitzende Walter Heidenfelder wird zu Beginn der Veranstaltung über den aktuellen Stand der Auseinandersetzung um den Erhalt von 100 Arbeitsplätzen berichten. Für die IG Metall Hanau-Fulda kündigt der 1. Bevollmächtigte Robert Weißenbrunner an, bei der Veranstaltung die gewerkschaftlichen Forderungen zur Beschäftigungs- und Zukunftssicherung am Standort Langenselbold vorzustellen.

mehr...

Geschäftsführung reagiert dünnhäutig auf Kritik

Unglaubliche Vorgänge ereignen sich derzeit bei Thermo Fisher in Langenselbold

  • 28.09.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Durch die Entscheidung am Standort Langenselbold 102 Arbeitsstellen abzubauen und in Ungarn wieder neu anzusiedeln, hat die Konzernleitung viel Unruhe in der Belegschaft entfacht. Vor allem vor dem Hintergrund, dass der Standort Langenselbold Millionengewinne liefert und der Personalabbau unter dem Strich das vorrangige Ziel hat, durch die niedrigen Lohnkosten in Ungarn die Profite zu erhöhen, ist die Belegschaft zurecht wütend.

mehr...

Thermo Fisher Langenselbold: Aktueller Stand

Belegschaft, Betriebsrat und IG Metall wehren sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln

  • 17.09.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Hier eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Stands im Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze bei Thermo Fisher in Langenselbold: Der Arbeitgeber hat auf die ersten Fragen des Betriebsrats inzwischen erste Antworten formuliert. Die Qualität und Aussagekraft der Antworten lassen sehr zu wünschen übrig. Von einer umfassenden Information zu den geplanten Maßnahmen sind wir weit entfernt. Der Betriebsrat hat deshalb einerseits weitere Fragen an den Arbeitgeber gestellt und gleichzeitig das INFO-Institut, als betriebswirtschaftlichen Sachverständigen des BR, beauftragt, die bereits vorliegenden Zahlen und Daten zu sichten und zu bewerten.

mehr...

Aktion bei Kinzigtal total

Beschäftigte von Thermo radeln gegen Jobabbau

  • 10.09.2018
  • Betriebe, Thermo, Aktuelles

Mit diesem Slogan haben die Beschäftigten von Thermo Fisher in Langenselbold am Wochenende auf sich aufmerksam gemacht. Beim Radlersonntag „Kinzigtal Total“ hatten sich die Betriebsräte an der rund 80 Kilometer langen Tour von Sinntal nach Hanau beteiligt. Außerdem wurden an einem Infostand im Main-Kinzig-Forum Gelnhausen Unterschriften gegen die geplante Streichung von rund 100 Stellen gesammelt.

mehr...

Interesse aus der Politik weiter hoch

Kreisspitze des MKK trifft Betriebsrat von Thermo-Fisher

  • 05.09.2018
  • Betriebe, Thermo

Die Kreisspitze hat sich in diesen Tagen mit dem Betriebsrat von Thermo Fisher Scientific sowie Gewerkschaftsvertretern getroffen. Dabei haben Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann noch einmal ihr Unverständnis geäußert, dass die Unternehmensleitung am Standort in Langenselbold voraussichtlich rund 100 Arbeitsplätze abbauen will.

mehr...

Erfolg einer gut organisierten Belegschaft in Fulda und Gelnhausen

Auch Kunzmann in Fulda wieder voll tarifgebunden

  • 21.08.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Tarif

Nach mehreren Monaten Verhandlungen zwischen der Unternehmensführung der Fa. Kunzmann und der IG Metall konnte nun ein Durchbruch erzielt werden. Die Fa. Kunzmann wird mit allen hessischen Autohäusern zum 01.09.2018 Mitglied der Tarifgemeinschaft des hessischen Kfz-Gewerbes. Damit ist die Fa. Kunzmann mit den hessischen Standorten in Fulda, Gelnhausen, Groß-Gerau und Dietzenbach wieder voll tarifgebunden. Auch für den Standort in Fulda gilt der Tarifvertrag zu 100 Prozent. Die von der Geschäftsführung ursprünglich geforderten Einbußen durch tariflichen Lohnverzicht und Arbeitszeitverlängerungen sind vom Tisch.

mehr...

Kunzmann flüchtet mit 3 Autohäusern in Tarifgemeinschaft

Für Kunzmann in Fulda tickt das Ultimatum weiter - wir bereiten uns auf alle Schritte vor

  • 08.08.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Tarif

Die Geschäftsführung der Robert Kunzmann GmbH & Co KG teilte am 8.8.2018 der IG Metall Bezirksleitung und den Beschäftigten und Betriebsräten mit, das sie mit 3 hessischen Autohäusern (Gelnhausen, Dietzenbach und Groß Gerau) in die Tarifgemeinschaft des hessischen Kfz-Gewerbes eintritt. Damit ist die volle Tarifbindung in diesen Betrieben wieder durchgesetzt und die Tarifflucht erfolgreich beendet. „Damit ist Kunzmann dem Ultimatum der IG Metall mit diesen 3 Betrieben entkommen. Sie flüchteten in den Arbeitgeberverband um einen Arbeitskampf dort zu vermeiden“, freut sich IG Metall-Verhandlungsführer Uwe Zabel von der IG Metall Bezirksleitung Mitte.

mehr...

IG Metall und Betriebsrat widersprechen der Geschäftsführung

Thermo in Langenselbold: "Standort keineswegs gesichert"

  • 26.07.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Am vergangenen Freitag haben der Betriebsrat und die IG Metall zu einem Pressegespräch eingeladen, um die Öffentlichkeit über die aktuelle Situation bei Thermo Fisher in Langenselbold zu informieren. Insbesondere ging es darum, getroffenen Aussagen der Geschäftsführung aktiv zu widersprechen und sie richtig zu stellen. Hier eine Zusammenfassung der Informationen, die wir den anwesenden Pressevertretern vorgestellt haben: In verschiedenen Presseartikeln nimmt Herr Rübsam als Geschäftsführer Stellung zur aktuellen Situation am Standort und zur geplanten Maßnahme. So behauptet er, laut verschiedener Artikel in der GNZ und im Hanauer Anzeiger, dass bei dem geplanten Arbeitsplatzabbau keineswegs im Vordergrund stünde, Personalkosten zu sparen, sondern wichtiger sei, dass in Deutschland nicht...

mehr...

Presseerklärung der Geschäftsführer der DGB-Einzelgewerkschaften

Protest gegen AfD endet mit Angriff auf Gewerkschafter

  • 23.07.2018
  • Aktuelles, Gesellschaft

Mit Entsetzen wenden sich die Hanauer Gewerkschaften an die Öffentlichkeit und berichten über einen Vorfall, der sich am Rande des friedlichen Protestes gegen die Veranstaltung der AfD mit Beatrix von Storch am letzten Freitag (20. Juli) in Hanau-Steinheim ereignet hatte. Unter den Augen von Zeugen hatten zwei mutmaßliche Anhänger der AfD einen Gewerkschafter angegriffen und so lange gewürgt, bis dieser bewusstlos zusammenbrach. DGB Regionsgeschäftsführerin Ulrike Eifler reagierte fassungslos angesichts dieses Ausmaßes an roher und brutaler Gewalt: „Mich erschreckt die Skrupellosigkeit der Tat: am helllichten Tag, mitten in unserer Kundgebung und unter den Augen der Polizei – die Täter müssen sich sehr sicher fühlen. Der Vorfall unterstreicht, dass die AfD keine Spaßpartei, sondern...

mehr...


Drucken Drucken