IG Metall Hanau-Fulda
https://www.igmetall-hanau-fulda.de/aktuelles/seite/8/
17.12.2018, 05:12 Uhr

Ausführlicher Bericht in der hessenschau

Stellenabbau bei Thermo Fisher?

  • 17.06.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Die hessenschau hat am 17.06.2018 ausführlich über die Situation am Thermo-Standort Langenselbold berichtet. Hierbei kommen sowohl betroffene Beschäftigte, der Betriebsrat, die Geschäftsführung aber auch die Kommune zu Wort.

mehr...

Gänsehaut garantiert...

Lied: Wir bleiben hier!

  • 08.06.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Beschäftigte von Thermo Fisher in Langenselbold präsentierten bei der ersten IG Metall-Mitgliederversammlung am 06.06.18 ein selbst getextetes Lied zur aktuellen Situation am Standort.

mehr...

Artikel in der Frankfurter Rundschau

„Die Unanständigkeit nicht akzeptieren“

  • 08.06.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Zwei weiße Grabkreuze mit der Inschrift „Thermo“ flankieren seit einigen Tagen die Firmenzufahrt in der Robert-Bosch-Straße. „Wir befürchten, dass der Konzern jetzt den Anfang für eine langfristige Standortschließung macht“, sagt Vizebetriebsrätin Bettina Kaufeld vor der öffentlichen Betriebsversammlung am Mittwochnachmittag. „Die Stimmung in der Belegschaft ist sehr angespannt, jeder der knapp 700 Beschäftigten könnte demnächst auch von Entlassung betroffen sein“, sagt ein Mitarbeiter, der seit 38 Jahren angestellt ist.

mehr...

Für Perspektiven am Standort und den Erhalt von Arbeitsplätzen

Solidarität mit den Beschäftigten bei Thermo in Langenselbold

  • 17.05.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Wir rufen alle Beschäftigten, Betriebsräte und Vertrauensleute dazu auf, sich mit dem Kampf um den Standort und die Arbeitsplätze bei Thermo zu solidarisieren.

mehr...

Thermo: Wir bereiten uns auf eine harte Auseinandersetzung vor

Stoppt die Gier - wir bleiben hier!

  • 13.05.2018
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Unsere erste öffentliche Aktion mit über 600 beteiligten Kolleginnen und Kollegen war ein großer Erfolg. Wir wehren uns gemeinsam gegen die Entscheidung der Konzernleitung, dass bei Thermo in Langenselbold über 100 Arbeitsplätze unnötig vernichtet werden sollen. Wir haben eine breite Unterstützung von Vertretern aus anderen Betrieben der Region und dem Konzern erhalten. Außerdem erklärten sich Vertreter verschiedener Parteien ebenfalls solidarisch mit den Beschäftigten. Diese erste Aktion war wichtig, um ein erstes klares Signal an die Konzernleitung zu senden. Danke an alle, die sich beteiligt haben! Der Betriebsrat am Standort hat nun gemeinsam mit den betrieblichen Vertrauensleuten und Hauptamtlichen der IG Metall über die weitere Vorgehensweise beraten.

mehr...


Drucken Drucken