IG Metall Hanau-Fulda
https://www.igmetall-hanau-fulda.de/gesellschaft/
15.11.2018, 03:11 Uhr

Meldungen: Gesellschaft

100 Jahre Frauenwahlrecht

Gemeinsamer Tagesausflug der IG Metall-Frauen der Geschäftsstellen Hanau-Fulda und Völklingen

  • 03.11.2018
  • Aktuelles, Gesellschaft

Vernetzung und Austausch unter Frauen ist nicht nur innerhalb unserer Region wichtig sondern auch über die Grenzen unserer Geschäftsstelle hinaus. Deshalb taten sich die beiden Ortsfrauenausschüsse für einen gemeinsamen Tagesausflug in Hanau und Frankfurt zusammen. Nach ein paar Telefonaten zwischen den zuständigen GewerkschaftssekretärInnen Julia Brandt und Alfonso Liuzzo stand schon bald der gemeinsame Plan fest.

mehr...

Danke für die langjährige Treue

IG Metall Hanau-Fulda ehrt langjährige Mitglieder

  • 02.11.2018
  • Aktuelles, Gesellschaft, Bildergalerie

Die IG Metall Hanau-Fulda feierte ihre diesjährige Jubilarfeier in der Stadthalle Gelnhausen. Insgesamt wurden 381 Kolleginnen und Kollegen für ihre langjährige Treue seit 25,40,50,60 und 70 Jahren geehrt. Im Rahmen einer Festrede dankte Robert Weißenbrunner, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Hanau-Fulda, den Mitgliedern für ihre lange Zugehörigkeit zur IG Metall. Er wagte einen Rückblick in die Jahre 1993, 1978, 1968, 1958 und 1948. Was geschah hier gesellschaftlich, politisch und vor allem: wo lag der gewerkschaftliche Schwerpunkt in diesen Jahren?

mehr...

Endlich Gleichstellung

Tagesschulung zum neuen Entgelttransparenzgesetz

  • 02.11.2018
  • Aktuelles, Gesellschaft

Auf Initiative des Ortsfrauenausschusses führte die Geschäftsstelle eine Tagesschulung zum Entgelttransparenzgesetz durch. Pia Bräuning vom IG Metall Vorstand in Frankfurt stellte den Verlauf vom Gesetzesentwurf bis zum fertigen Gesetz dar. Hier wurde schnell klar, dass von der ursprünglich sehr guten Absicht am Ende nicht mehr allzu viel übrig blieb.

mehr...

Presseerklärung der Geschäftsführer der DGB-Einzelgewerkschaften

Protest gegen AfD endet mit Angriff auf Gewerkschafter

  • 23.07.2018
  • Aktuelles, Gesellschaft

Mit Entsetzen wenden sich die Hanauer Gewerkschaften an die Öffentlichkeit und berichten über einen Vorfall, der sich am Rande des friedlichen Protestes gegen die Veranstaltung der AfD mit Beatrix von Storch am letzten Freitag (20. Juli) in Hanau-Steinheim ereignet hatte. Unter den Augen von Zeugen hatten zwei mutmaßliche Anhänger der AfD einen Gewerkschafter angegriffen und so lange gewürgt, bis dieser bewusstlos zusammenbrach. DGB Regionsgeschäftsführerin Ulrike Eifler reagierte fassungslos angesichts dieses Ausmaßes an roher und brutaler Gewalt: „Mich erschreckt die Skrupellosigkeit der Tat: am helllichten Tag, mitten in unserer Kundgebung und unter den Augen der Polizei – die Täter müssen sich sehr sicher fühlen. Der Vorfall unterstreicht, dass die AfD keine Spaßpartei, sondern...

mehr...

Angriff der AfD auf die Hanauer Gewerkschaftsbewegung

Klaus Ditzel stellt sich demonstrativ hinter Eifler und Huth

  • 20.07.2018
  • Aktuelles, Gesellschaft

Mit deutlichen Worten hat der DGB Kreisvorsitzende Klaus Ditzel am Freitag (20. Juli) die Angriffe der AfD auf die beiden DGB-Funktionäre Ulrike Eifler und Tobias Huth zurückgewiesen. Den DGB und seine Gewerkschaften mit politischen Straftätern und Linksextremisten in Verbindung zu bringen, sei völlig an den Haaren herbeigezogen und absolut inakzeptabel. Die Angriffe auf Eifler und Huth seien Angriffe auf die gesamte Hanauer Gewerkschaftsbewegung und werden deshalb auch gemeinsam zurückgewiesen.

mehr...


Drucken Drucken