Betriebsräte und IG Metall - Gemeinsam mehr erreichen!

Kick-Off in die neue Wahlperiode: BR-Empfang der IG Metall Hanau-Fulda

  • 04.07.2022
  • Aktuelles, Betriebe, Gesellschaft

Rund 80 Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus der Region hatten am 1. Juli 2022 dasselbe Ziel: Das beschauliche Dorf Kalbach-Sparhof. Die IG Metall Hanau-Fulda hatte zu einem Betriebsräte-Empfang der besonderen Art geladen, was nicht nur durch den besonderen Ort zu erklären ist. Wiedergewählte mit jahrelanger Erfahrung aber vor allem viele neu gewählte Betriebsräte sind dabei der Einladung gefolgt. Neben diversem Input und Austausch stand insbesondere die Vernetzung untereinander im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Die anwesenden Betriebsräte nutzten dabei die Chance, sich intensiv, insbesondere in den angebotenen vier Foren auszutauschen. Dabei fiel manchem Teilnehmenden die Auswahl zwischen den Foren nicht leicht. 

Infos zur Gestaltung von Transformation und den Erhalt von Arbeitsplätzen am Beispiel der Durchsetzung eines Zukunftstarifvertrags bei der Firma NORMA Germany stand dabei genauso zur Auswahl wie der Bericht von Betriebsräten der Fa. Weisensee, die gemeinsam mit der IG Metall bessere Arbeitsbedingungen per Tarifvertrag durchsetzen konnten. Das Forum „Tarifbewegung in der Metall- und Elektroindustrie erfolgreich gestalten“ sollte auf die anstehende Tarifrunde vorbereiten und der „Crash-Kurs für Newbies“ rundete das Angebot mit einem Reinschnuppern für ganz frisch Gewählte ab.

Getreu dem Motto „Bildungsarbeit ist Gewerkschaftsarbeit“ konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Bildungsangebot der Betriebsräte-Akademie, der Geschäftsstelle sowie des IG Metall Bildungszentrums Lohr-Bad Orb kennenlernen. Ein gemeinsamer Ausblick, wie die zukünftige Zusammenarbeit zwischen den Betriebsräten aussehen und wie die verschiedenen gewerkschaftlichen Netzwerke (mit bzw. nach Corona) wiederbelebt werden können rundeten den Empfang ab.

„Der Aufbau des Empfangs war mit dem neuartigen Kennenlernen und dem „Crash-Kurs für Newbies“ ideal für mich. Das langsame Reinfinden war für uns Neue genau das Richtige“, fasste Marco Auth von der Firma Knaus Tabbert die Veranstaltung für sich zusammen. Er wurde dieses Jahr neu in den Betriebsrat gewählt und war sichtlich begeistert von dem Format.

„Die Vernetzung zwischen den Betrieben vom „Newbie“ bis hin zum „alten Hasen“ - das ist das A und O. Bei so einem BR-Empfang wird der Grundstein dafür gelegt, wenn man mal selbst in einem Konflikt mit dem Arbeitgeber steht und man die die Solidarität der anderen Betriebe dringen braucht“, erklärte Claudia Mundine, langjährige Betriebsrätin und BR-Vorsitzende der Hanauer Vacuumschmelze.

Herzlichen Dank für die Infostände des DGB Südosthessen, des IG Metall Bildungszentrum Lohr-Bad Orb sowie an Daniel Erbes von der BR-Akademie Mitte für den Input zu den gewerkschaftlichen Bildungsangeboten. 

Und ein besonderer Dank geht an das Hotel-Restaurant Taufstein, die neben dem hervorragenden Essen und tollem Personal diese doch etwas andere Veranstaltungsform mit uns gemeinsam möglich gemacht haben. 

„Gerade in diesen schwierigen und unsicheren Zeiten braucht es starke Betriebsräte und Gewerkschaften, damit die Interessen der Beschäftigten nicht unter die Räder geraten. Der Erhalt der Kaufkraft, die Sicherung von Arbeitsplätzen und Arbeitsbedingungen sowie der Gesundheitsschutz der Beschäftigten stehen dabei im Mittelpunkt unseres gemeinsamen Handelns.“, so Robert Weißenbrunner, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Hanau-Fulda

"Bildung, Beratung und Vernetzung der Betriebsräte unter Beteiligung der Beschäftigten werden die zentralen Werkzeuge sein, mit denen wir mutig, solidarisch und offensiv in den Betrieben und der Region unsere Vorstellungen von guten Arbeits- und Lebensbedingungen erreichen wollen", so Weißenbrunner abschließend.

 

Teilen

Pinnwand

  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau