IG Metall Hanau-Fulda
http://www.igmetall-hanau-fulda.de/gesellschaft/
26.09.2017, 02:09 Uhr

Meldungen: Gesellschaft

Regionale Ergebnisse der Beschäftigtenbefragung

Beschäftigte in der Region fordern Sicherheit und Perspektiven sowie Arbeitszeiten, die zum Leben passen

  • 12.07.2017
  • Aktuelles, Gesellschaft, Tarif

Sicherheit und Perspektiven in der Arbeitswelt, eine neue Arbeitsmarktpolitik, bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben und sichere Renten sind die wesentlichen Forderungen der Beschäftigten an die Politik. Zu diesem Ergebnis kommt die bislang größte Beschäftigtenbefragung Deutschlands. Mehr als 680.000 Beschäftigte aus rund 7.000 Betrieben haben sich bundesweit an einer aktuellen Befragung der IG Metall beteiligt. Im Bereich der IG Metall Hanau-Fulda (Main-Kinzig-Kreis und Osthessen) haben rund 2.700 Beschäftigte aus 25 Betrieben ihr Votum abgegeben. „Diese hohe Beteiligung zeigt: Die Beschäftigten wollen mit ihren Wünschen, Sorgen und Forderungen gehört werden. Sie trauen uns als IG Metall eine Menge zu. Wer im September gewählt werden will, kommt an den Ergebnissen unserer...

mehr...

Delegiertenversammlung / Konferenz: Kampf um Rente und Sozialstaat

Eine andere (Renten)Politik ist möglich

  • 29.06.2017
  • Aktuelles, Bildergalerie, Gesellschaft

Volles Haus bei der gestrigen Delegiertenversammlung (mit dem Schwerpunkt Arbeitszeit) und anschl. gemeinsamen Konferenz der IG Metall Hanau-Fulda, DGB Südosthessen und ver.di Hanau unter dem Titel: Kampf um Rente und Sozialstaat.

mehr...

Es lebe der 1. Mai

Wir sind viele. Wir sind eins.: Für ein politisches Mandat der Gewerkschaften

  • 04.05.2017
  • Aktuelles, Gesellschaft

Die Stimmung vor dem Goldschmiedehaus war ausgelassen. Knapp 500 Kolleginnen und Kollegen waren gut gelaunt dem Aufruf des DGB gefolgt.

mehr...

Beschäftigtenbefragung

IG Metall startet Befragung zu Arbeitszeiten und allgemeinpolitischen Themen

  • 26.01.2017
  • Aktuelles, Gesellschaft

Die IG Metall hat eine bundesweite Befragung der Beschäftigten gestartet, die bis Ende Februar in den Betrieben der Region durchgeführt wird. Beteiligen können sich dabei alle Beschäftigten, sowohl Gewerkschaftsmitglieder als auch Nichtmitglieder.

mehr...


Drucken Drucken