NORMA: Verhandlungsergebnis erzielt

Erfolg der Solidarität bei NORMA: Perspektiven für Gerbershausen und Zukunft für Maintal gesichert

  • 27.09.2020
  • Aktuelles

Erfolgreicher und solidarischer Kampf um den Erhalt von Arbeitsplätzen: Nach 26-stündigen Tarifverhandlungen wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag Verhandlungsergebnisse über einen Zukunfts-, Transformations- und Sozialtarifvertrag für die NORMA Germany in Maintal und Gerbershausen erzielt.

Mit dem Abschluss konnte eine Perspektive für die Arbeitsplätze in Gerbershausen geschaffen werden. Unter Beteiligung der Landesregierung, einer Strukturentwicklungsgesellschaft, den Beschäftigten und ihrer Vertreter sowie NORMA selbst, werden Investoren gesucht und Perspektiven für die Arbeitsplätze über 2022 hinaus entwickelt.

Für den Maintaler Standort konnte eine Beschäftigungs- und Standortsicherung mit verbindlichen Zukunftsgarantien bis mindestens 31.12.2025 durchgesetzt werden. Der geplante Abbau von über 200 Arbeitsplätzen konnte um die Hälfte reduziert und soll vorrangig durch sozialverträgliche Lösungen umgesetzt werden.

Der geforderte Entgeltverzicht von bis zu 1.000 EUR pro Monat und Beschäftigten konnte erfolgreich abgewehrt werden.

Der Standort Maintal soll vor dem Hintergrund des technologischen Wandels in der Automobil(zuliefer)industrie unter vereinbarter enger Beteiligung der Belegschaft und ihrer Arbeitnehmervertreter zu einem zukunftssicheren Produktionsstandort „transformiert“ werden.

Die Tarifkommissionen haben heute über die Ergebnisse beraten und empfehlen den IG Metall-Mitgliedern bei NORMA die Annahme der Verhandlungsergebnisse.

Teilen

Aktuelles

Pinnwand

  • Masken
  • fairwandel
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Vollgas für Tarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau