MehrWert mit Tarif

Weisensee: Tarifkonflikt eskaliert! Arbeitgeber verschlechtert eigenes Angebot

  • 16.12.2021
  • Aktuelles, Betriebe, Weisensee, Tarif, Osthessen

Seit vier Tagen befindet sich die Belegschaft der Fa. Weisensee Warmpressteile in einem unbefristeten Arbeitskampf. Nach einer Annäherung in den Verhandlungen eskaliert der Konflikt um einen Tarifvertrag nun weiter. Die streikende Belegschaft hat am gestrigen Mittwoch den aktuellen Verhandlungsstand diskutiert und die Annäherung begrüßt, aber das Angebot des Arbeitgebers als unzureichend bewertet. Im Anschluss wurde eine Kompromisslösung durch die Belegschaft erarbeitet und der Geschäftsführung überreicht. Anstatt auf dieser Basis den Tarifkonflikt nun zu lösen, hat die Geschäftsführerin den erreichten Verhandlungsstand von Dienstag unterboten und dazu noch ihr neues verschlechtertes Angebot unter die Bedingung gestellt, dass bereits ab dem morgigen Freitag die Arbeit wiederaufgenommen wird.

Das „Angebot“ der Geschäftsführung wurde in der Streikversammlung zur Diskussion gestellt und hat dabei zu großem Unmut und Wut geführt. Insbesondere der Versuch, die Belegschaft unter Druck zu setzen, führt nun zu einer weiteren Eskalation des Konflikts.

Die einhellige Position der Belegschaft war deshalb, das verschlechterte Angebot abzulehnen. Der Streik geht unvermindert weiter!

Unterstützung erhielten die Streikenden heute von einer Delegation der Hanauer Vacuumschmelze sowie online von Achim Dietrich, Gesamtbetriebsratsvorsitzender von ZF Friedrichshafen sowie von Frank Stein, stlv. BR-Vorsitzender von ZF in Koblenz. Darüber hinaus überbrachte Birgit Kömpel, SPD-Vorsitzende in Osthessen im Morgengrauen kulinarische Köstlichkeiten...

Teilen

Betriebe

Pinnwand

  • Masken
  • Respekt
  • mehrwerttarif
  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!

    Gute Arbeit - Gut in Rente!

  • #SaytheirNames: Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau

    Spendenaufruf für die Hinterbliebenen und Überlebenden des rassistischen Attentats am 19. Februar 2020 in Hanau