IG Metall Hanau-Fulda
https://www.igmetall-hanau-fulda.de/aktuelles/meldungsarchiv/
18.10.2019, 12:10 Uhr

Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern +X

MehrWert mit Tarif in Osthessen

IG Metall Hanau-Fulda startet Initiative zur Stärkung der Tarifbindung in Osthessen

  • 16.10.2019
  • Aktuelles, Osthessen, Tarif

Unter dem Motto „MehrWert mit Tarif – in Osthessen“ startet die IG Metall Hanau-Fulda eine Initiative zur Stärkung der Tarifbindung in der osthessischen Metall- und Elektoindustrie. Nach statistischen Erhebungen der Bundesagentur für Arbeit betrugen Ende 2017 die monatlichen Bruttoarbeitsentgelte in der osthessischen Metall- und Elektroindustrie im Durchschnitt 3283 €, während sie im hessenweiten Durchschnitt bei 3962 € lagen. Das bedeutet, dass ein osthessischer Beschäftigter in der Metall- und Elektroindustrie durchschnittlich fast 19 % Prozent weniger als im hessischen Durchschnitt erhielt. Diese Durchschnittszahlen werden durch eigene aktuelle Recherchen der IG Metall Hanau-Fulda bestätigt. Nach eigenen Erhebungen beträgt der Abstand zu den üblichen tariflichen Bedingungen der Branche...

mehr...

Thermo an den Tisch!

Erfolgreicher Warnstreik bei Thermo Fisher in Langenselbold

  • 15.10.2019
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo, Bildergalerie

Die IG Metall hatte die Belegschaft von Thermo Fisher in Langenselbold zu einem mehrstündigen Warnstreik aufgerufen. Hintergrund ist der geplante Arbeitsplatzabbau am Standort Langenselbold. Die IG Metall fordert den Abschluss eines Sozialtarifvertrags. Die Geschäfts- und Konzernleitung verweigert sämtliche Gespräche und damit die Möglichkeit auf konstruktive Weise den Konflikt zu lösen.

mehr...

Wir fordern: Faire Lösung am Verhandlungstisch

Thermo: Warnstreik in Langenselbold - Weitere Aktionen an Konzernstandorten

  • 13.10.2019
  • Aktuelles, Thermo, Betriebe

Bei Thermo in Langenselbold sollen weiterhin völlig unnötig Arbeitsplätze abgebaut und verlagert werden. Der Arbeitgeber hat den Verhandlungstisch mit dem Betriebsrat verlassen und versucht nun über die inzwischen vom Landesarbeitsgericht eingesetzte Einigungsstelle seine Interessen einseitig durchzusetzen. Die IG Metall hat die Unternehmensleitung zu Sozialtarifverhandlungen aufgefordert. Dazu erklärt Robert Weißenbrunner, 1. Bevollmächtigter der IG Metall: „Trotz der für uns völlig unverständlichen Entscheidung des Arbeitgebers, haben sowohl der Betriebsrat als auch die IG Metall in den letzten Monaten versucht nach Lösungen in diesem Konflikt zu suchen. Dass der Arbeitgeber diesen konstruktiven Weg nun verlassen hat und nun über eine Einigungsstelle seine Interessen einseitig...

mehr...

Öffentliche Aktion am 3.9.2019 um 11 Uhr

Thermo: IG Metall übergibt öffentlich Sozialtarifforderungen

  • 30.08.2019
  • Aktuelles, Betriebe, Thermo

Am 22.08.2019 haben die IG Metall-Mitglieder bei Thermo einstimmig Sozialtarifforderungen beschlossen. Die Forderungen beinhalten unter anderem tarifliche Mindestabfindungen von 2,5 Bruttomonatsentgelten pro Beschäftigungsjahr und die Einrichtung einer 12-monatigen Transfergesellschaft für die vom Arbeitsplatzabbau betroffenen Beschäftigten.

mehr...

Thermo eskaliert den Konflikt um Standort und Arbeitsplätze in Langenselbold

IG Metall bereitet sich bei Thermo auf Arbeitskampf vor

  • 23.08.2019
  • Aktuelles, Thermo, Betriebe

Die Firma Thermo Fisher verfolgt weiter das Ziel in Langenselbold bis zu 100 Beschäftigte zu entlassen, um deren Tätigkeiten nach Ungarn oder Schottland zu verlagern. Seit Monaten finden dazu Verhandlungen zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat statt, um faire Lösungen bezüglich eines Sozialplans und eines Interessenausgleiches auszuhandeln. Trotz weitreichender Zugeständnisse von Betriebsrat und IG Metall will die Konzernleitung diese Gespräche jetzt beenden und ihre Interessen durch das gerichtliche Einsetzen einer Einigungsstelle durchsetzen.

mehr...

MehrWert mit Tarif in Osthessen

Werden Sie fair und gerecht bezahlt?

  • 19.07.2019
  • Aktuelles, Osthessen

Wenn man die Arbeitgeber der osthessischen Metall- und Elektroindustrie befragt, ist das so. Und im Einzelfall kann dies sicher auch sein. Wir haben aber einmal genauer hingeschaut und festgestellt, dass nach statistischen Erhebungen der Bundesagentur für Arbeit (31.12.2017) die monatlichen Bruttoarbeitsentgelte in der osthessischen Metall- und Elektroindustrie im Durchschnitt 3283 € betragen, während sie im hessenweiten Durchschnitt bei 3962 € liegen. Das bedeutet, dass ein osthessischer Beschäftigter in der Metall- und Elektroindustrie durchschnittlich 679 € bzw. 18,8 Prozent weniger als ein tarifgebundener Beschäftigter der hessischen Metall- und Elektroindustrie bekommt. Bei in der Regel höheren Arbeitszeiten.

mehr...

MehrWert mit Tarif

Erklär-Video: Was ist ein Tarifvertrag?

  • 09.07.2019
  • Osthessen

Was ist meine Arbeit eigentlich wert? Wie viel Geld kann ich dafür verlangen? Mit Tarifvertrag weißt Du das. Denn in Tarifverträgen sind Mindeststandards für Deinen Arbeitsvertrag geregelt. Beschäftigte müssen nicht allein mit dem Chef verhandeln. Sie verhandeln gemeinsam mit der IG Metall. In unserem Erklär-Video erläutern wir, wie das geht.

mehr...

MehrWert mit Tarif

IG Metall im Bezirk Mitte setzt in 20 Unternehmen Tarifbindung durch

  • 09.07.2019
  • Aktuelles, Tarif, Osthessen

In zwanzig Unternehmen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen hat die IG Metall in den ersten Monaten des Jahres 2019 die Einführung von Tarifverträgen durchgesetzt. Sie wirkt damit dem jahrelangen Trend zurückgehender Tarifbindung entgegen. Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) hatte kürzlich in einer Studie ermittelt, dass die Reichweite der Tarifverträge seit mehr als zwei Jahrzehnten nahezu kontinuierlich zurückgeht. Mittlerweile seien nur noch rund 55 Prozent der Beschäftigten und 27 Prozent der Betriebe tarifgebunden. Diesem Trend entgegenzuwirken, hatte die IG Metall bei ihrem Gewerkschaftstag 2015 zu einem ihrer Schwerpunkte erklärt.

mehr...

Aufruf und Abfahrtszeiten stehen fest

#FairWandel: Auf nach Berlin am 29.06.2019

  • 16.05.2019
  • Aktuelles, Gesellschaft

Die Welt ist im Umbruch. Klimakrise, Armutsentwicklung, Spaltung der Gesellschaft, Umbau der Industrie. Wir stehen vor großen Herausforderungen. Dies darf aber nicht auf Kosten der Beschäftigten erfolgen. Am 29. Juni 2019 ruft deshalb die IG Metall zu einer Kundgebung vor das Brandenburger Tor in Berlin auf. Unser Ziel: Regierung und Unternehmen endlich zum Handeln bewegen. Wir sagen: Ja zum ökologischen Umbau und Nein zum Sozialabbau auf dem Rücken der Beschäftigten!

mehr...

Wir gestalten die Zukunft

Zukunftssicherungsvereinbarung bei NORMA in Maintal erzielt

  • 09.05.2019
  • Aktuelles, Betriebe

Betriebsrat und IG Metall haben mit der Geschäftsführung der NORMA Germany ein Verhandlungsergebnis über die Neuaufstellung und die Zukunftssicherung des Standorts Maintal erzielt. Betriebsrat, Gewerkschaft und Geschäftsführung wollen sich demnach gemeinsam den Herausforderungen stellen wollen, die sich aus der Wachstumsstrategie des Unternehmens und den auf den Standort wirkenden Transformationsprozessen von Digitalisierung, Industrie 4.0 und E-Mobilität ergeben. Ziel ist es, die Zukunftsfähigkeit des Standorts auszubauen.

mehr...


Drucken Drucken